Vinaora Nivo Slider 3.x

2. Damen mit dem 2. Sieg

Am Samstag machten wir uns auf den Weg nach Osnabrück, um gegen den OSC anzutreten. Mit dabei waren  Steffi, Maria, Franzi und Helga.

Nach einem sehr freundlichen Empfang startete der sportliche Wettkampf mit einem Unentschieden in den Doppeln. Steffi und Helga gewannen in 3 Sätzen, während Maria und Franzi ihr Spiel in 3 Sätzen abgeben mussten.
Nach den ersten Einzel bleibt es weiterhin bei einer ausgeglichenen Bilanz.
Steffi errang einen Sieg in 4 Sätzen gegen die Nummer 2, während Maria das Spiel gegen die Nr.1 im 5. Satz verlor. Franzi gewann problemlos gegen die Nummer 4 und Helga verlor ihr Spiel in 4 Sätzen gegen die Nr. 3.
Zwischenstand: 3:3
Im weiteren Verlauf verlor Steffi gegen die Nr .1 und Maria besiegte die Nr. 2.  Franzi siegte erneut in 3 Sätzen und Helga gewann in einem Wechselbad der Gefühle letztendlich mit ihren routinierten Stärken im 5. Satz gegen die Nr. 4. Mit diesem wichtigen Punkt konnten wir uns absetzen und führten 6:4.
Der letzte Durchgang begann mit einem Dreisatz-Sieg von Steffi gegen die Nummer 3 . Franzi musste gegen die Nr. 1 antreten, die an diesem Tag noch ungeschlagen war. Parallel spielte Helga bereits gegen die Nr. 2. Beide Spiele verliefen äußerst spannend und erregten die Aufmerksamkeit der zahlreichen Zuschauer in der Halle. Während Helga sich geschlagen geben musste, gelang es Franzi mit einem konsequent durchgespielten offensiven Spiel die Gegnerin in 4 Sätzen zu bezwingen und blieb in den Einzeln ungeschlagen. Nach tollen Ballwechseln war damit der 8.  Punkt erreicht und wurde nach intensivem Mitzittern auch entsprechend bejubelt.
Nach einer gemütlichen Runde mit den Gastgebern machten wir uns mit den tollen 2 Punkten im Gepäck auf den Weg nach Hause.

Share

Gelungener Saisonauftakt der 1. Damen

Am Freitag startete auch die 1. Damen in die Saison 2015/16. Dazu empfingen sie die Aufsteiger aus der Landesliga SV Blau-Weiß Ramsloh. 


Schon die Doppel verliefen vielversprechend mit zwei relativ deutlichen 3:0 Siegen. 

Im ersten Einzeldurchgang mussten lediglich Claudia und Nina einen Satz abgeben. Rita und Andrea punkteten souverän, sodass wir 4:0 in Führung gingen.

Im Folgenden mussten nur noch Claudia und Nina ran, die ebenfalls 3:0 gewinnnen konnten. 

Endstand: 8:0! Nach nur 75 Minuten Spielzeit.

Auch wenn das Ergebnis sehr deutlich ausfiel, stellten beide Mannschaften im anschließenden gemütlichen Zusammensitzen fest, dass es trotzdem schöne und spannende Spiele waren. 

Wir freuen uns über die ersten drei Punkte und bedanken uns bei den Fans, die uns wie immer kräftig unterstützt haben!

Share

Saisonstart der 2. Damen erfolgreich

 

Als erste der Bawinkler Mannschaften startete die 2. Damen am Sonntag in die neue Saison gegen die Aufsteiger der Bezirksklasse SV Hilkenbrook. Mit dabei waren Steffi, Maria, Franzi und Chrissi.

Die Doppel liefen perfekt und so gingen wird mit einer 2:0 Führung in die Einzel.

Der erste Durchgang verlief ausgeglichen. Während Steffi problemlos gegen die Nr. 2 gewann, kämpfte Maria im Spiel gegen die Nr 1, hatte aber das Nachsehen.

Franzi gewann das Einzel im vierten Satz, während Chrissi ihr Spiel im vierten abgeben musste.

Zwischenstand 4:2

In einem dramatischen Spiel Angriff gegen Abwehr erkämpfte Steffi einen Sieg gegen die Nr. 1.

Maria gewann mühevoll gegen die Nr. 2 im 5. Satz. Franzi gewann souverän das nächste Einzel, während Chrissi trotz engem Spielverlauf ihr Spiel abgeben musste.

Zwischenstand: 7:3

Franzi zeigte dann im Spiel gegen die Nr. 1 ihre Offensivstärke, musste sich aber der Routine der Gegnerin beugen. Somit hat Steffi mit ihrem dritten Sieg gegen die Nr.3 den Komplett-Sieg mit 8:4 klar gemacht. Nach 3 Stunden „Arbeit“ waren die ersten Saisonpunkte errungen und die Tabellenführung übernommen!

Danke an die Fan- und Coach -Unterstützung!

Share

1. Damen - geglückter Saisonabschluss

Am Sonntag (22.03.) hatten wir den Dahlenburger SK zum letzten Spiel der Saison zu Gast. Für uns ging es um nichts mehr. Egal ob Sieg oder Niederlage, der 3. Platz war uns sicher.  Anders bei unseren Gästen, die gern punkten wollten, um auch theoretisch nichts mehr mit dem Abstieg zu tun zu haben. Die Gäste traten in Bestbesetzung (im Gegensatz zum Hinspiel, wo sie ohne ihre jetzige Nr. 1 Elisabeth Wolf eine deutliche 8:1 Niederlage kassierten). So gesehen waren wir auf eine spannende Begegnung vorbereitet ... und so kam es auch.

Die Doppel verliefen ausgeglichen, Claudia und Rita unterlagen, während Nina (erkältungstechnisch angeschlagen) und Andrea im 5. Satz triumphierten.  Auch der 1. Einzeldurchgang  war ausgeglichen. Erstaunlicherweise unterlagen beide Spitzenspielerinnen. Nina besiegte die Nr. 1 Elisabeth Wolf, die in der Rückrunde erst zwei Einzel verloren hatte, Claudia unterlag gegen Katja Decker. Im unteren Paarkreuz siegte Rita souverän in drei Sätzen gegen Gitta Decker, Andrea verlor äußerst knapp in der Verlängerung des 5. Satzes, Spielstand 3:3.

Auch der 2. Durchgang verlief letztlich ausgeglichen. Leider verloren wir im oberen Paarkreuz beide Spiele im 5. Satz, dafür triumphierte das untere Paarkreuz, Rita deutlich und Andrea im 5. Satz.  Spielstand 5:5, häufig die Ausgangsbasis für ein Unentschieden.

Aber es kam besser. Auch der letzte Durchgang startete ausgeglichen, die beiden Spitzenspielerinnen setzten sich durch, wobei Claudia nach der Höchststrafe im 2. Satz  noch siegreich war. Nina kam zu einem ungefährdeten Sieg gegen Gitta Decker und Andrea sorgte im letzten Spiel der Begegnung dann für die faustdicke Überraschung und besiegte die N2. Katja Decker, die an dem Tag noch ungeschlagen war. So konnten wir zum Schluss unseren 8:6 Sieg bejubeln. Für die Gäste war es vom Spielverlauf her eine sehr bittere Niederlage, allerdings sprachen die Sätze mit 32:27 schon deutlich für uns.

Das war's dann schon für die Saison 2014/15.  Wir sagen all unseren treuen Fans, Coaches ein dickes DANKE SCHÖN für die Unterstützung und hoffen auf ähnlich gute Unterstützung in der nächsten Saison smiley.
 

Share

2. Damen - Niederlage gegen Tabellenführer

Am frühen Sonntagmorgen machte sich die 2. Damen mit Maria, Steffi, Franzi und Chrissi auf den Weg nach Oldendorf IV, dem momentanen Tabellenführer, wo wirklich alle Spielerinnen mit einem Sperrvermerk versehen waren.

Die Doppel waren auch in diesem Spiel nicht erfolgreich, sodass wir mit einem Stand von 0:2 in die Einzel starten mussten.

Steffi gewann ihr Einzel souverän gegen die Nummer 1, Maria musste ihr Spiel in 3 Sätzen  abgeben. Auch Chrissi hat ihr Spiel leider verloren. Franzis Spiel wurde erst im fünften Satz entschieden und das unglücklicherweise mit einem Pfuschball zum 9:11. Etwas irritierend war das Verhalten ihrer Gegnerin, die im dritten Satz beim Stand von 4:10 Franzis Aufschlag nicht annahm und den Tisch verließ.

Zwischenstand also 1:5.

Im nächsten Durchgang hat Maria in einem hart umkämpften Spiel in fünf Sätzen einen weiteren Punkt für die Bawinklerinnen erzielen können, wohingegen Steffi ihrer Gegnerin zum Sieg gratulieren musste. Auch Franzi konnte ihr Spiel nicht gewinnen, ebenso erging es Chrissi.

So stand das Endergebnis also fest: 2:8

Entgegen sonstiger Gewohnheiten haben die Oldendorfer direkt die Halle verlassen, sodass ein gemütliches Beisammensein nicht mehr möglich war.

Am kommenden Freitag spielen wir zuhause wieder gegen Oldendorf (diesmal ist es Oldendorf V). Zuschauer sind natürlich herzlich willkommen. Ebenso auch am Samstag, wenn wir im Bezirkspokal gegen TuS Eintracht Hinte antreten.

Share